Freitag, 30. September 2011

rot/creme ...

sind die neuesten weihnachtskarten:



die verwendeten materialen: kartenrohling in creme, cardstock in rot und hellgrau, band von rayher und clear stamp "fröhliche weihnachten" von dp. dazu kam meine nähmaschine ins spiel - die sich zur zeit mal wieder entschlossen hat, doch auf papier zu nähen (das ist leider nicht immer der fall :-()

dieses jahr werde ich erstmals als aussteller auf einem adventsmarkt dabei sein ... die vorbereitungen laufen ... aber ich stelle fest: ich bin definitiv nicht massenproduktionstauglich! spätestens nach karte nr. 4 einer art ... überkommt mich das gefühl ... ach nein, nicht schon wieder. da muss ich mir echt noch etwas einfallen lassen. was habt ihr denn so für erfahrungen gemacht? nach welchem "konzept" bereitet ihr solch einen markt vor? ich bin echt gespannt auf eure anregungen.

liebe grüße und einen guten start ins schöne, sonnige und verlängerte wochenende

Silke

Kommentare:

  1. Sehr schön Deine Weihnachtskarten, ist das echt ein Band? Klasse!!! In meinem ersten Jahr Weihnachtskarten verkaufen, habe ich von jeder Karte 10 Stück gemacht, aber das war mir auch zu viel. Jetzt mache ich immer 5 die erste dauert immer lang die 4 danach gehen dann ruckzuck von der Hand, das ist OK für mich! Ich bereite dann alles erstmal 4x vor und mach nicht jede einzeln fertig.
    Ich hab' auch mal gedacht mach jede Karte anders und dann kamen meine "Kunden" und wollten 3 von einer Karte, weil die gerade am besten gefiel ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hi Silke,
    also ich finde Massenproduktion auch grauenhaft, ich mache immer max. nur 3-4 Karten einer Art - soll ja schließlich was besonderes sein!
    Ich finde deises Jahr nicht wirklich die Muße, müßte eigentlich schon längst am produzieren sein, doch irgentwie geht nichts von der Hand.
    Das mit dem genähten gefällt mir sehr gut auf der Karte, auch die Karten von gestern sind ganz bezaubernd!

    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,

    wunderschön sind deine neuen Karten geworden ..... ich mag es ja so schlicht ;-)
    Tia, mit Massenproduktionen habe ich eigentliche keine Probleme, ich finde das sogar sehr entspannend, jedenfalls bei Karten, bei Boxen ist es eher das Gegenteil! Ich weiß, das hilft dir nicht viel weiter. Ich wünsche dir trotzdem viel Spaß beim Werkeln ..... viele verschiedene Karten sind doch noch schöner!

    LG,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Silke,

    die Farbkombi ist einfach schön und vor allem auch "richtig" Weihnachten. :) Ich finde Massenproduktion auch nicht sooooo schön. 4 Karten von jeder Sorte ist für mich völlig ausreichend. Ich mag Einzelstücke und Unikate.
    Ich bin mir sicher, sie werden dir "die Bude" einrennen.

    Herzliche Grüße zum Wochenende.
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Silke, die sind ja der Oberhammer...total klasse!!!
    Für die Katalogparty heute abend habe zum
    tauschen (Swap) Karten gebastelt...eigentlich
    sollten die alle gleich werden... mein
    Ergebnis: alle verschieden nur die Karten-
    technik ist gleich :-), das zum Thema Massen-
    produktion ;-)
    Aber trotzdem finde ich es nicht schlecht mehrere von einer Sorte zu machen!!!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Heike

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Silke!

    Vielleicht kann ich Dir ein paar Tipps geben, als Dankeschön für Deine netten Kommentare. :-)
    Ich habe vor und zu Beginn meiner SU Tätigkeit eigentlich ganz erfolgreich Karten, meistens so um die 400 Weihnachtskarten und 200 "Neutrale" pro Markt, verkauft.
    Wichtig ist es sich einen schönen Markt, mit vielen tollen Ausstellern zu suchen - damit die Leute nicht nur zum Kaffeetrinken kommen. Dafür ist die Standmiete meistens relativ hoch, was sich aber nach meiner Erfahrung lohnt.
    Nun zu Deiner eigentlichen Frage. :-)
    Ich habe die Karten mehrfach gemacht, meistens so um die 20 Stück. Von den "Rennern" sogar 40 Stück, und die waren trotzdem als erstes weg. Klar schöner ist es natürlich wenn man nicht immer wieder die gleiche Karte machen muss. Aber ich denke, zum einen ist der Zeitaufwand größer (die Idee für die Karte dauert ja doch am längsten) und damit wird die Karte zu teuer oder Dein Gewinn ist niedriger. Zum anderen fällt es den Kunden schwerer sich zu entscheiden.
    Meine Serienproduktion lief so, dass ich z.B. 20 gestempelt, angemalt, geklebt, ... habe.

    Was bei mir auch immer super ankam war kaufe 5 und Du bekommst die 6. Karte gratis. Da haben die Kunden gleich auf Vorrat gekauft und nicht nur die eine Karte, die gerade benötigt wurde.

    Vielleicht helfen Dir meine Erfahrungen ja weiter. Ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Wundervolle Weihnachtskarte, die findet bestimmt reißenden Absatz auf dem Adventsmarkt :-)
    Lg HEidi

    AntwortenLöschen
  8. Total schön! An deinem Stand könnte ich unmöglich vorbeigeh´n, ohne nen Haufen Karten mitzunehmen!
    Wünsch dir viel Erfolg auf dem Markt, aber den wirst dumit so schönen Karten auchmit siccherheit haben ! :-)

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen