Donnerstag, 16. Februar 2012

schriftzeichen ...

begleiten mich nun schon geraume zeit ... haare wurden gerauft ... 1. versuche wieder verworfen (siehe ablage "p") ... fortschritte konnten auch verzeichnet werden ... der kalligraphiekurs "fraktur" groß- und kleinbuchstaben festgehalten in einem  -meinem-  ersten "kunstwerk"

und nun heißt es üben, üben, üben!




geschrieben auf aquarellpapier; vorher wurde ein raster erstellt und linien gezogen, damit die buchstaben genau positioniert werden konnten ... volle konzentration ... und dann ... ein buchstabe fehlt, was tun ... aufgeben? neeee ... also ein bisschen getüftelt und gescrappt ... was für ein aufwand ... aber ich finde er hat sich gelohnt!

lg  (oder sollte ich sagen "helau"?)
Silke


Kommentare:

  1. Hallo Silke,
    kann dich verstehen, ist aber toll geworden.
    Welchen Stift verwendest du dafür?

    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. @ute: ich schreibe richtig mit feder und tinte ... bei uschi im laden liegt eine visitenkarte von michaela (kalligraphin/obernburg) aus ... falls du interesse hast :-)

    lg
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. das konnte ich von berufswegen alles auch schon einmal - man ist faul geworden, dank pc - du hast mich aber animiert und ich bin im haus auf der suche nach feder und tusche ... viele liebe grüße - barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hut ab, ich habe auch mal einen Kurs besucht, es war schön, aber definitiv nicht meine Welt. Um so mehr schätze ich die Arbeit anderer. Deins sieht sehr schön aus, auch wenn da was fehlt... merkt doch keiner...

    Liebe Grüße, ines

    PS: Habe deine Mail erhalten. Danke. Hatte ich geantwortet? Bin derzeit nur müde und unkonzentriert. Leider fehlt mir da ein wenig "Annika".

    AntwortenLöschen
  5. respekt silke, dafür hätte ich keine geduld und erst recht keine nerven :-(

    liebe grüße
    alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Erinnert mich an meine Ausbildung, wir mußten da so einige Schriften von Hand zeichnen können. Sieht sehr schön aus!

    AntwortenLöschen