Montag, 19. November 2012

wohin mit ...? ...

den übrig gebliebenen reste-streifchen ...

- in den papierkorb ... viel zu schade!
- in die restekiste ... und dort auf nimmerwiedersehen verschwinden?
- auf dem werktisch von links nach rechts schieben ... auf das sie immer irgendwie im weg sind!?

hier eine idee für dich, wie man sie schnell "beseitigen" kann

 


benötigte materialen: ein kartenrohling, viele reste-streifchen, ein bisschen band, ein bisschen glitzer und einen schönen stempel ... die streifen habe ich auf ein dünnes trägerpapier aufgeklebt und dann zu einem spitzen dreiecks-tannenbaum zugeschnitten (das was nun noch übrig bleibt ... darf dann auch entspannt in die ablage "p" wandern :-)). auf den kartenrohling aufkleben, band drumwickeln, ein paar glitzerakzente setzen und zu guter letzt einen schönen spruch stempeln ... fertig!

ich wünsche dir viel spass bei dieser reste-verarbeitung*

lg
Silke
 

Kommentare:

  1. Danke für diese Idee. Werde sie mir merken. Denn
    Reste in Kiste = Nirvarna.

    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Genau die Idee hatte ich letztes Jahr auch... Wenn ich mir meine Restekiste jetzt anschaue, könnte ich wahrscheinlich Weihnachtskarten machen, die ich 2027 noch aufbrauche ;-)

    LG Simone

    AntwortenLöschen
  3. GUTE !!! resteverwertung und sehr passend zur jahreszeit :-)
    lg
    sandra

    AntwortenLöschen
  4. Super-tolle Idee!!

    LG
    Rosa

    AntwortenLöschen
  5. Eine klasse Idee. Danke für den Tipp.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  6. Schicke Idee, muss ich mal ausprobieren, meine Restekiste läuft schon über.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Clean & simple, so mögen wir das! Eine schöne Idee, um guten Gewissens danach auch die letzten Schnippel vom Tisch zu kehren...

    AntwortenLöschen