Sonntag, 3. März 2013

huhn und ei ...

und die immer wiedergestellte frage: was war wohl zuerst da? :-)
eine meiner ersten osterkarten für dieses jahr



die rote schnur ist gleichzeitig der verschluss der karte.

materialien: designer papier teresa collins "stationery noted", stempel "huhn" von artemio und schriftstempel "frohe ostern" von Alexandra Renke, weißer kartenrohling von papicolor, schnur: kleinigkeit von FlebbeArt

vielen lieben dank nochmals Annika für dieses tolle mitbringsel :-)

lg
Silke


Kommentare:

  1. Hach wie wunder- wunderschön.
    Da stimmt für mich einfach alles. Das Design und die Tatsache dass der Empfänger sogar einen kleinen Ostergruß an seinen Osterstrauss hängen kann.
    Perfekt ! Gemerkt und hoffentlich die Zeit das zu liften :)
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    Osterkarten stehen auch noch auf meinem Plan, die Idee muss ich mir merken :-) die Karte ist toll geworden und der Anhänger kann gleich noch an ein paar Kirschzweige gegangen werden...
    Lg
    Anett

    AntwortenLöschen
  3. Traumhaft, liebe Silke! Mal wieder eine Karte ganz nach meinem Geschmack!
    GLG Anni

    AntwortenLöschen
  4. Zwei auf einem Streich!
    Karte und Deko in einem!
    Eine tolle Idee und eine Karte ist
    traumhaft schön!
    LG und viel Sonne
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie schön!
    Wie hast Du denn das tolle Ei gemacht?
    Eine besondere Falttechnik?

    Lg, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi Nina,

      5 ovale ausstanzen, mittig falten und dann zusammenkleben ... fertig!

      lg
      Silke

      p.s. geht mit allen formen, die, wenn man sie faltet zwei gleiche seiten ergeben (z.b. kreise, quadrate, gleichmäßige herzen, etc.)

      Löschen