Montag, 15. September 2014

ohne bild ...

... ein ganz spezieller blog hop ...

nach dem Carola mich gefragt hat, ob ich nicht mitmachen möchte
habe ich spontan zugesagt ...

wohlwissend, dass ich das ganze wochenende davor auf dem Stempel-Mekka in Hagen
unterwegs sein würde :)

da ich meinen PC mit on tour hatte/incl. Cameo ... musste ich heute erst einmal alles wieder an gewohntem platz aufbauen und verkabeln ... damit ich hier wieder online bin :)) 

also hier nun etwas verspätet ...


1. woran ich gerade arbeite

kreativ beschäftigen mich die vorbereitungen mehrerer workshops, die dieses jahr noch stattfinden werden. ansonsten räume ich zur zeit meine werkstatt auf ... bin ständig auf der suche nach neuen ideen ... verbringe viel zeit mit meiner tochter, die bald auf eigenen beinen steht und ein tolles studium beginnt ... und und und ...

2. wie lange ich benötige, um ein projekt fertigzustellen

das ist vollkommen unterschiedlich - manche projekte entstehen innerhalb kürzester zeit, da ich sie im kopf bereits zigmal durchgegangen bin und eigentlich nur noch mit den händen "umsetzen" muss ... an anderen projekten kann ich tagelang sitzen ... oder mir will partout nichts vernünftiges einfallen ... einiges wird verworfen und/oder landet auch schon mal in der rundablage "P" ;)

3. womit ich momentan am liebsten arbeite

ganz oben auf der liste meiner lieblingswerkzeuge/-materialien stehen die Cameo, wie eh und je meine big shot (meine allererste investition vor ein paar jahren, die ich nie bereut habe!!!). genauso gerne arbeite ich immer wieder mit naturmaterialien ... ich liebe papier und design aus der Renke Manufaktur ... auf der persönlichen hitliste meiner farben steht dzt. NEON ganz weit oben :))

4. wie mein kreativer prozess funktioniert

viele dinge, die in meiner werkstatt entstehen, sind der ausdruck persönlicher empfindungen/erlebnisse/situationen ... die ich auf meine art und weise zu papier bringe ... 
sehr schwer tue ich mich mit auftragsarbeiten, da ich ungern "in masse" arbeite und mir dabei oft der bezug zum projekt bzw. der hintergrund des erlebten fehlt

5. was mich inspiriert und wie ich meine inspirationen aufbewahre

inspirationen finde ich überall und nirgends :)
die aufbewahrung erfolgt auf papier, im kopf, via pc oder fotoapparat, ... 

6. was meinen stil auszeichnet

das zu beurteilen, finde ich außerordentlich schwierig ... 
ich würde meinen stil eher schlicht und geradlinig bezeichnen ... frei von schnörkeln ...
wobei - manchmal kann niedlich auch sehr schön sein - fällt mir aber zugegebenermaßen schwer :))
wunderschönes papierdesign kombiniert mit natur und anderem
viele stempelabdrücke, die ich setze ... stehen kopf :)) 
- was dazu führt, dass viele betrachter meiner werke entweder den kopf verdrehen oder einfach das werk auf den kopf stellen :))
sicherlich gibt es noch etliche aspekte, die du siehst ... mir aber gar nicht auffallen ... da vieles einfach aus dem bauch heraus entsteht 


blogs, die ich immer wieder gerne besuche sind 

dort findest du erfrischendes - farbiges - tolles - bezauberndes - gefaltetes - unkonventionelles - wunderschönes - federleichtes - grandioses - und vieles mehr!

glg
Silke




1 Kommentar:

  1. Hallo Silke,
    danke für's Mitmachen, das ist doch schön, auch mal ein bisschen 'hinter die Kulissen' zu schauen.. :-)
    Einen schönen Abend dir und lieben Gruß,
    Carola

    AntwortenLöschen