Sonntag, 18. September 2016

tutorial TODO no.1 - prägen - ...


mit
embossingfoldern


*



erst einmal eine kleine einführung --- was ist das eigentlich??? ---

eine neue maschine, die grundsätzlich alles kann, was andere stanz- und prägesystme z.b. die bigshot auch kann und durch ein zuschaltbares hitzetool noch etwas ganz besonderes mehr

allerdings
... und das finde ich echt den CLOU ...
kann ich im gegensatz zu anderen systemen den druck, mit dem ich arbeite, variabel einstellen
so kann ich das ergebnis massgeblich beeinflussen!


soviel erst einmal am anfang ... alles andere ergibt sich dann sicherlich aus den einzelnen tutorials ;)

kleine einführung in die maschine

im paket enthalten sind 

die TODO maschine mit grundplatte (grün) mit integriertem hitzetool
vier verschiedene platten/matte A, B, C, D
(schneideplatten A, B, D und
embossingmatte C)
ein magnettool
eine kleine silikonmatte
ein netzteil
und
und eine sehr gute beschreibung ... sogar auf deutsch ... :)))


nun fange ich mal an 




die maschine


A, B, C, D  platten/matte, beschreibung, silikonmatte, magnettool






der knopf, zum regulieren des drucks

es wird der abstand der walze zur grundplatte verändert 
daher
niedrige zahl - hoher druck - L - low
große zahl - niedriger druck - H - high


das bedeutet je höher der druck sein soll ... runter mit der zahl ... und umgekehrt ;)




embossingfolder
auch 3D ... lassen sich leicht und locker ... verwenden :)





die C embossing matte ... flexibel ... daher gibt sie dem druck leicht nach ... somit ergeben sich viel feinere prägeergebnisse ... ich finde, das papier sieht nicht so "gequält" aus ...
und auch transparentpapier wird viel feiner geprägt ... ohne die typischen bruchstellen ... 








prägevorgang

C matte
embossingfolder geöffnet
papier einlegen
Folder schliessen
A platte darüber

druck einstellen ... hier z.b. 200g papier ... stufe 6 ...



... nun nur noch kurbeln ... 
manuell





bis sich die walze auf der anderen seite befindet ...
wie auch bei anderen systemen ... kann ich in beide richtungen arbeiten ... 







FERTIG! :)))








ich habe mir einen kleinen fächer erstellt ... unterschiedlichste materialien ... mit unterschiedlichen einstellungen ... so kann ich bei workshops oder einführungen viel deutlicher zeigen ... wie sich das ergebnis verändert ... und ich kann schnell nachsehen, wie wo was ...
wenn ich nicht mehr weiter weiß ;)




prägen
kannst du fertige stanzteile
direkt auf der karte akzente setzen
und und und


deiner Phantasie sind da keine grenzen gesetzt



und wie bei jeder neuen maschine ... ausprobieren ... testen ... spass haben ... gilt ganz besonders für die TODO ... da jede maschine so ihr gewisses Eigenleben besitzt ... 


nun wünsche ich euch einen schönen Sonntag 

ich bin gleich mal weg

segway fahren 


;)))





und um 22:59 ... ein zug aus Dresden trifft in Obernburg ein ... ❤️




glg
Silke


ich hoffe, es ist alles verständlich ... anregungen für veränderungen/verbesserungen nehme ich gerne entgegen ... ;) (solange es keine videos sind :)))))))



MerkenMerken
MerkenMerken

Kommentare:

  1. so einen fächer werde ich mir auch anlegen ...
    ich musste ja gleich mit der heißfolie beginnen ... dafür hab ich mir erst mal alles notiert.
    danke für dene tolle einweisung.
    lg alexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meine liebe ... du weißt nicht, was ich für ein äußerst ungeduldiger mensch bin *lach

      Löschen
  2. Bei dieser tollen Beschreibung - ohhhh, da werden Begehrlichkeiten geweckt.
    Wenn da nicht der Kostenfaktor wäre ;)
    Sei lieb gegrüßt von
    Sabine aus WO(rms) ♡

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Schritt 1 ist für mich mal noch verständlich :)))
    Bin gespannt was noch kommt!
    DANKE für diese - Deine Arbeit ♥

    GLG
    Bella

    AntwortenLöschen
  4. Super! Herzlichen Dank für diese ausführlich beschriebene und bebilderte Anleitung, liebe Silke.
    Das mit dem Fächer ist wirklich eine gute Idee. Aber da geht es mir ähnlich, wie Alexa. Obwohl ich sonst ja der Geduldsmensch bin... :-D
    LG, Ellis

    AntwortenLöschen
  5. Interessantes Gerät. Bringst du sie zum Workshop evtl. mit?
    Ich hoffe du hast deine Knochen ganz gelassen.
    Genießt Eure gemeinsame Zeit !!!

    Glg Petiwiesel

    AntwortenLöschen
  6. Oh das klingt gar nicht gut für meinen Geldbeutel :-)))
    Danke für die tolle Beschreibung. Ich geh dann mal ein ausführliches Gespräch mit meinem Konto führen ;-)
    GlG
    Anett

    AntwortenLöschen
  7. ... bei der Maschine nudelt man sich ja dusselig, so groß ist sie. Es gibt bei Papermemories Videos, wo man das sehen kann. Mir reicht eine billigere BigShot noch aus, aber die Heißprägesache scheint mir gut zu sein.
    Lieben Gruß von Annelotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... das video kenne ich leider nicht ... aber die TODO ist vom handling zu vergleichen mit der großen BigShot ... da sie auch DINA4 Formate zulässt ... :) ... also alles relativ!
      ich nutze sie immer mehr bzw. inzwischen fast ausschließlich ... ich liebe ihre vielfältigen möglichkeiten den druck zu regulieren

      lg
      Silke

      Löschen